Diese Worte beschreiben genau das, was die Mannschaft umsetzte.

 

Nach etlichen Ausfällen innerhalb vom Team schrumpfte die Anzahl der Spieler von 19 auf 11, wobei hier immernoch angeschlagene Spieler auf dem Platz standen und alles reinhauten. Respekt.

Der Versuch das Spiel zu verlegen, schlug leider durch die Absage der Gäste fehl, da sie ein schweres Programm vor sich hatten und nicht verlegen wollten.

Sicherlich haben die Gäste nicht gedacht, das wir mit diesem Programm heute schon beginnen. Mit dem absoluten Willen hatten wir in der Anfangsphase der Partie sogar mehr vom Spiel, doch mit der ersten Chance der Gäste gingen diese mit 0:1 in Führung. Im weiteren ausgeglichen Verlauf der Partie kassierten wir 0:2 vor der Pause. In der Halbzeitpause holten wir uns nochmal die Kraft, für die nächsten 40 Minuten. Die Gäste wähnten sich vielleicht schon in Sicherheit, doch wir kamen sehr stark aus der Kabine zurück. Nach mehreren unserer Sicht merkwürdigen Wechselgeschehen der Gäste, das alle paar Minuten stattfand, spielte uns in die Karten. Es gab für uns nur noch der Weg nach vorne. Wir waren in den Zweikämpfen überlegen und spielten uns Torchance für Torchance heraus. So war es dann Jonathan Schimansky, der uns mit seinem ersten Saisontreffer zurück ins Spiel brachte. Mit unseren starken Zuschauern im Rücken, war jetzt alles möglich. In unserer Druckphase hatten wir leider Pech und die Gäste erzielten nach einem Konter das 1:3. Ans aufgeben war nicht zu denken. Nach einem Platzverweis der Gäste und zehn Minuten verbleibender Spielzeit war es Maurice Schramm, der sich im Laufduell stark durchsetzte und zum 2:3 verwandelte. Nach einer Ecke in der Nachspielzeit gelang uns durch ein Eigentor der Gäste das als mehrverdiente 3:3.

 

Fazit: Mit elf Mann, gegen Gäste die alle Wechselmöglichkeiten  hatte, war dieses Unentschieden wie ein gefühlter Sieg. Respekt an die Mannschaft und an die angeschlagenen Spieler. 

Wir sehen das jeder aus der Mannschaft alles gibt.

Danke an die tolle Unterstützung von außen.

 

Rückblick: SV Morlautern: JFV Nord-West Pfalz 7:0

 

In diesem Spiel muss man ehrlich genug sein und sagen: Wir haben verdient verloren.

Gegen eine sehr starke spielerische Mannschaft des SV Morlautern, kamen wir überhaupt nicht in die Partie. Wir hatten vielleicht auch zu viel Respekt und unser eigentliches gutes Zweikampfverhalten hatten wir in der ersten Halbzeit missen lassen. In der zweiten Halbzeit brachten wir zumindest das wieder auf den Platz. Nach den gesamten 80 Minuten kann man der Mannschaft nicht viel vorwerfen. Aufgrund der verbesserten zweiten Hälfte ist die Partie auch vielleicht um 1-2 Tore zu hoch ausgefallen. 

 

Tabellenplatz nach 4 Spieltagen: 5

Torverhältnis 15:11

 

Torschützenliste: Roman Jendrosz 4, Maurice Schramm 3, Felix Krehbiel, Sergey Shmidt, Lukas Schaum, Marius Sprengart, Jan Hochwärter, Marcel Bicking, Jonathan Schimansky je 1 

 

     

 

                                        

 

 

 

 

 

 

JFV Nord-West-Pfalz B1-Junioren „Derbysieg der Zweite" !

Am Mittwochabend gelang unserer B1 ein verdienter 3:0 Sieg gegen den Rivalen TSG Kaiserslautern.
Nach ausgeglichener erster Halbzeit, in keinem besonders gutem Spiel, konnten die Jungs in der zweiten Hälfte zwei Gänge zulegen.
Damit schnürten sie die TSG in der eigenen Hälfte ein.
Paul Knoblauch brachte unser Team mit einem schönem Volleyschuss in Front. Die Vorarbeit hatte Diogo Machado geleistet.
Kurz danach war es Thomas Lambrich, der nach schönem Zuspielen von Leon Leidner, das 2:0 erzielte.
Wiederum kurz danach war es wieder Thomas Lambrich, der - nach Eckball von Diogo Machado - das dritte Tor erzielte.
Im Anschluss spielten wir das Spiel souverän und risikolos zu Ende.
Die Trainer und Spieler der U16 können Stolz auf sich sei.
Vor allem in der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft , dass sie sich - in vielen belangen des Spiels - weiterentwickelt hat.

Am kommenden Samstag geht es dann zum FJFV Donnersberg, dort steht noch eine Rechnung vom Hinspiel offen !
Anpfiff der Partie ist um 12 uhr.

 

 

Sa. 12.11.16

 

Endlich belohnt mit einem Sieg!

 

 

Beim Tabellendritten konnte man einen ungefährdeten Sieg einfahren.

 

Am 13. Spieltag der diesjährigen Saison gelang den Jungs gestern ein hoch verdienter 2:0 Erfolg bei der SG Heiligenmoschel.

Zum Mann des Tages avancierte dabei Paul Knoblauch , der mit seinem Doppelpack den Sieg perfekte machte.

Von Beginn an hatten die Jungs der FAKL das Spiel im Griff und suchten auch immer wieder mutig den weg nach vorne.

Belohnt wurden sie bereits nach knappen 10 Minuten. Thomas Lambrich setzte sich in zetraler Position durch und brachte den Ball etwas glücklich zu Paul Knoblauch der den Ball zum Führungstreffer einschob.

Auch im Anschluss an den Führungstreffer hielt man die Gastgeber weit vom eigenen Tor weg und schaffte es selbst sich gelegentlich Torchancen heraus zu spielen.

Eine davon nutze dann wiederum Knoblauch mit einem überlegten Linksschuss. Vorbereiter war Leon Leidner, der sich entschlossen auf der linken Seite durchsetzten und auf Knoblauch durchstecken konnte.

Auch in Halbzeit zwei blieb man hoch konzentriert und ließ nichts zu.

Stattdessen hatte man selbst gute Gelegenheiten , wobei man auch gut das dritte Tor hätte machen können .

Hierbei zeigten sich die Jungs leider etwas inkonsequent.

Dies änderte jedoch nichts daran , dass man am Ende als verdienter Sieger von Platz ging und den vierten Auswärtserfolg in Serie einfahren konnte.

 

Am kommenden Samstag geht es dann zur TSG Trippstadt.

 

 

Di, 08.11.16

 

 

Am Dienstagabend spielte unsere B2 in Hochspeyer, dabei kam man in den ersten Minuten unglücklich mit 1.0 in Rückstand. Obwohl man das Spiel über weite Strecken beherrschte dauerte es sehr lange bis man den Ausgleich erzielte. Unsere Jungs haben stark gekämpft und hätten das Spiel für sich entscheiden können. 

 

Facebook